Miteinander  -  Füreinander  -  Zusammen

Garbsen - Deutschland

Die Stadt Garbsen ist eine relativ junge Stadt, die 1974 durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden entstanden ist. Die historischen Siedlungen bilden heute die Stadtteile Garbsens und liegen geografisch betrachtet entlang der drei ost-westlich ausgerichteten Höhenrücken. Neben Gewässern und Mooren prägen die Höhenrücken das Landschaftsbild Garbsens.

Die Ortschaften entwickelten sich zunächst relativ unabhängig voneinander.

Nach jahrhundertelanger Prägung durch bäuerliche Nutzungsformen setzte gegen Ende des 19. Jahrhunderts eine zögernde Industrialisierung ein. Für den Bauboom der so genannten Gründerzeit in den Städten, wie dem benachbarten Hannover, wurden Baustoffe benötigt. Reiche Tonvorkommen ermöglichte die Ansiedlung von Ziegeleien im Bereich Berenbostel und Garbsen, deren Abbaugruben bis heute stadtprägend sind. Nach dem Ersten Weltkrieg sank die Rentabilität der Ziegeleien, da der billige Kalksandstein aufkam. In den Dünenbereichen Altgarbsens entstanden insgesamt vier Hartsteinwerke, die bis zum Jahr 1970 die Vorkommen fast vollständig abbauten.

Prägend für die Stadt Garbsen war auch der Ausbau des benachbarten Industriestandortes Hannover-Stöcken (VW Nutzfahrzeuge, Continental, Varta - heute: Johnson Controls).

Zu Beginn der 1980er Jahre wurde der neue Stadtteil Garbsen-Mitte geplant. Dort befinden sich heute Rathaus (1997 erbaut), Polizei, Arbeitsagentur, Einkaufsmöglichkeiten sowie Angebote im Freizeitbereich wie die 2011 neu eröffnete Stadtbibliothek, das CineStar und diverse Gastronomiebetriebe.

Vertragsunterzeichnung: 

23. Juni 1990

Einwohner:
60.000

Entfernung:
etwa 180 Kilometer

Bürgermeister:
Dr. Christian Grahl

Kontakt:
Stadt Garbsen
Rathausplatz 1
30823 Garbsen

Broschüre von Garbsen
zum Download
190117_imagebroschuere_1_.pdf (25.22MB)
Broschüre von Garbsen
zum Download
190117_imagebroschuere_1_.pdf (25.22MB)


E-Mail
Anruf
Karte