Miteinander  -  Füreinander  -  Zusammen

27.08.2021

Besuch aus Trakai: Eindrucksvolle Woche

Nach dem erfolgreichen sechstägigen Besuch in Schönebeck (Elbe) sind die sechs Gäste aus der litauischen Stadt Trakai am Freitag wieder in ihrer Heimat angekommen. Zahlreiche Erlebnisse, Eindrücke und Begegnungen prägten den Aufenthalt an der Elbe. Freundschaften wurden geknüpft, Kompetenzen erweitert und dank des Hundesportvereins in Welsleben auch die Freude an Tieren neu entdeckt. Zahlreiche Vereine, Partner und Institutionen, wie zum Beispiel das Soziokulturelle Zentrum TREFF, der AWO Kreisverband Salzland e.V., Hundesportverein Welsleben e. V., Abteilung Kanu Schönebeck - UNION 1861 Schönebeck e. V., Abteilung Kanu Barby - SSV Blau-Weiss 04 Barby e.V., Abteilung Kanu Magdeburg - SC Magdeburg e.V., SOLEPARK Schönebeck/Bad Salzelmen, Tourist Event Lammel, Daniel Adler, Alexander Goebel von der Band „Richtig, der eLBe Sonderfahrzeuge GmbH, Cornelia Ribbentrop, Leiterin der Poststelle der Universität Magdeburg u.v.m., denen an dieser Stelle ganz herzlich gedankt sei, der Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. (SPV) und die Pressestelle der Verwaltung hatten ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, begleitet und finanziert. Die Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt, der Salzlandkreis, die Salzlandsparkasse, die Partnerschaft für Demokratie leben Schönebeck u.v.m. haben das Jugendprojekt ebenfalls gefördert und unterstützt. Große Aufmerksamkeit fanden u.a. das gegenseitige Kennenlernen und das gemeinsame Abendessen mit Mitgliedern des SPV im "Treff", der Stadtrundgang mit Nachtwächter Jeff Lammel und Übersetzer Kay Behring, die Begrüßung durch Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch im Rathaus, die gemeinsame Kanu-Tour am Bootshaus "Delphin", ein internationaler Abend mit Gästen und der Band "Richtig" im Dr.-Tolberg-Saal, eine Radtour nach Magdeburg, der Besuch des Magdeburger Doms und der Universität Magdeburg, sowie der Ausflug zum Hundeplatz des Hundesportverein Welsleben e. V. Ein Empfang mit der litauischen Botschaftsrätin Rimgaile Jankauskiene aus Berlin, dem MdB Tino Sorge, der Stadtratsvorsitzenden Cornelia Ribbentrop, den Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates, dem Stadtoberhaupt Bert Knoblauch, dem Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. Markus Baudisch und den Trakaier Gästen sowie Vereinsmitgliedern rundeten den Besuch ab. "Diese Woche bedeutet zwar eine Menge Arbeit, aber es lohnt sich. Das bemerke ich auch jedes Mal, wenn wir in Trakai sind. Ich möchte mich herzlich bei allen Beteiligten für die Vorbereitung, Unterstützung und Durchführung des Projektes bedanken. Insbesondere den Jugendlichen aus Trakai, den teilnehmenden Jugendlichen aus Deutschland, den Übersetzern, dem Organisationsteam und den Mitgliedern des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. möchte ich meinen Dank aussprechen", so Bert Knoblauch.

24.08.2021

Hoher Besuch in Schönebeck: OB begrüßt Botschaftsrätin von Litauen


Über hohen Besuch anlässlich eines Jugendprojektes in dieser Woche durften sich die Schönebecker freuen. MdB Tino Sorge, Stadtrats-Vorsitzende Cornelia Ribbentrop, Oberbürgermeister Bert Knoblauch und der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. Markus Baudisch konnten Botschaftsrätin Rimgaile Jankauskiene aus Berlin herzlich im SOLEPARK begrüßen. Anlass war der Besuch von fünf Jugendlichen und einer Begleiterin aus der litauischen Partnerstadt Trakai. Hierfür hat die Stadt und der hiesige Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. ein umfangreiches Programm vorbereitet, über das sich der Gesandte der Botschaft der Republik Litauen in der Bundesrepublik Deutschland sehr freundlich erkundigen wollte. Rimgaile Jankauskiene überbrachte die Grüße und den Dank der Botschaft und zeigte somit die große Wertschätzung für dieses wichtige Projekt zur Förderung des Jugendaustausches zwischen Litauen und Deutschland. Einher ging auch ein großer Dank an alle Beteiligten und Helfende für die Unterstützung des Jugendtreffs in der Elbestadt. Zahlreiche hiesigen Vereine, die Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt, der Salzlandkreis, die Salzlandsparkasse, die Partnerschaft für Demokratie leben Schönebeck u.v.m. fördern und unterstützen das Jugendprojekt.

22.08.2021

Gäste aus Trakai weilen in Schönebeck


Ein ganz besonderes Jugendprojekt findet diese Woche in Schönebeck statt. Fünf Jugendliche und eine Begleiterin aus der litauischen Partnerstadt Trakai besuchen vom 22. bis 27. August 2021 die schöne Elbestadt. Hierfür hat die Stadt und der hiesige Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. ein umfangreiches Programm vorbereitet. Unter anderem werden die Gäste von Oberbürgermeister Bert Knoblauch im Rathaus empfangen. Neben einer ausführlichen Stadtführung durch Schönebeck sollen Ausflüge nach Magdeburg, zum Paddeln an die Elbe, gemeinsames Kochen und ein Grillabend auf der Tagesordnung stehen. Eines der Highlights bildet sicherlich der große Festabend am Dienstag. Die ersten Kontakte zwischen den Jugendlichen wurden bereits am Sonntag bei der Anreise geknüpft. Zahlreiche Partner beteiligten sich an dem Austausch und unterstützen das Projekt. Vielen Dank deshalb - wie immer an dieser Stelle - den beteiligten Vereinen und fleißigen Helferinnen und Helfern.

22.07.2021

Stammtisch wieder gemeinsam vor Ort

Die Freude über den ersten persönlichen Stammtisch des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. in diesem Jahr war sehr groß. Nach vielen digitalen Veranstaltungen war nun ein persönliches Zusammentreffen der Vereinsmitglieder und interessierten Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Donnerstag, 22. Juli 2021, wieder möglich. Insgesamt 17 Personen kamen im Außenbereich des Restaurants Elbblick zusammen. Der Vorsitzende Markus Baudisch begrüßte die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer und berichtete über die aktuellen Projekte und Tätigkeiten des Vereins, der sich intensiv um die Entwicklung und nachhaltige Pflege von partnerschaftlichen Beziehungen zwischen der Stadt Schönebeck (Elbe) und ihren Partnerstädten kümmert. Der Schönebecker erläuterte den aktuellen Stand des geplanten Jugendaustausches und informierte über die gemeinsamen Pläne anlässlich der 800-Jahr-Feier im Jahr 2023. Auch über die geplante Drei-Brücken-Lauf Teilnahme mit Gästen aus den Partnerstädten und die hiesige Laufgruppe wurde gesprochen. Der nächste Stammtisch ist für den 21. Oktober geplant. 

01.07.2021

Städtepartnerschaftsverein führte Mitgliederversammlung durch

Vorstand stellt sich neu auf

Der Städtepartnerschaftsverein Schönebeck (Elbe) e.V. hat in seiner Mitgliederversammlung vor wenigen Tagen einen neuen Vorstand gewählt. Nachdem Wolfgang Fuchs, Peter Rauschenbach, Susanne Knoblauch aus persönlich-sachlichen Gründen als Vorstandsmitglieder zurückgetreten waren, aber weiter als Vereinsmitglieder mitarbeiten, sind weitere Mitglieder in den Vorstand nachgerückt. Markus Baudisch ist erneut in die Führungsposition - als Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins - gewählt worden. Der Dank der anwesenden Mitglieder für die bisherige geleistete Arbeit wurde bereits während der Sitzung ausgesprochen. Neu gewählte Stellvertreter sind Grit Bornemann und Helmut Huppertz. Zur Schatzmeisterin wurde Diana Zander gewählt. Die anwesenden Mitglieder wählten außerdem Schriftführer Olaf Koch und Viola Stephan sowie Matthias Zander als Beisitzer in den Vereinsvorstand. „Ich danke nicht nur Wolfgang Fuchs, Peter Rauschenbach, Susanne Knoblauch für ihre Arbeit im Vorstand und im Verein, sondern auch den Kandidaten, die im Vorstand mitarbeiten wollten. Es ist gut zu sehen, dass das Engagement aus dem Verein heraus so stark da ist“, bedankte sich Markus Baudisch herzlich. In jüngster Zeit konnte der Verein mehrere neue Mitglieder aufnehmen, so dass sich jetzt insgesamt 44 Personen in Schönebeck ehrenamtlich um die internationalen Beziehungen der Stadt kümmern. Die Mitgliederversammlung fand unter strengen Corona-Auflagen statt. Die Pandemie ist auch der Grund dafür, dass die Aktivitäten des Vereines im letzten Jahr so heftig ausgebremst wurden. Lediglich über soziale Medien wurde der Kontakt zu Freunden in den Partnerstädten gehalten. Im aktuellen Rechenschaftsbericht wurden einige wenige Treffen mit Städtepartnern resümiert. Gleich zum Jahresbeginn 2020 wurde zu einer Reise zu einem Kammerkonzert von internationalem Rang in der Elbphilharmonie nach Hamburg geladen. Des Weiteren fanden der Besuch einer Delegation aus Trakai - unter anderem beim Rosenmontag in Ranies - und die Teilnahme an einer Flaggenaktion mit Unterstützung von Nachtwächter Jeff Lammel und Saxophonist Rainer Schulz regen Anklang. Ausgefallen sind leider die geplante Reise nach Hérouville St. Clair, in die Partnerstadt Garbsens, der Besuch der amerikanischen Gäste aus Farmers Branch und der Schönebecker Drei-Brücken-Lauf, worüber auch die Sportler(innen) aus Trakai sehr traurig waren, die gerne wieder nach Schönebeck gekommen wären. Außerdem ist es aber gelungen, anlässlich eines verheerenden Waldbrandes, die Partnerstadt Söke mit einer großen Spende zu unterstützen, die zum größten Teil durch Vereinsmitglieder und Schönebecker Bürger, aber auch Unternehmen zusammengetragen wurde. Die jüngste Mitgliederversammlung in diesem Jahr beschloss gleichzeitig einen neuen Zeitpunkt für die zukünftigen Mitgliederversammlungen im ersten Quartal des Folgejahres, den Arbeitsplan für 2021 / 2022 und ein neues Vereinslogo. Eine gute Nachricht gibt es aber für den Stammtisch des Vereines: Der kann ab sofort wieder stattfinden. Nächster Termin ist am Donnerstag, 22. Juli, ab 18 Uhr im Schönebecker „Elbstern“. 

01.07.2021

Liebe Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Schönebeck (Elbe) e.V.

hiermit lade ich Sie recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 

am Donnerstag, 01.07.2021 um 18.30 Uhr

im Soziokulturellen Zentrum „Treff“, Wilhelm-Hellge-Straße 3, 39218 Schönebeck (Elbe), ein.

Folgende Tagesordnungspunkte sind geplant:

Siehe Einladung:

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung müssen mindestens eine Woche vor dem Termin der Mitgliederversammlung, also bis 24.06.2021, dem Vorsitzenden vorliegen.

Es wird um möglichst frühzeitige Mitteilung von Kandidaten gebeten, die bereit sind, ein entsprechendes Amt zu übernehmen.

Sollte die Versammlung coronabedingt nicht stattfinden können, erfolgt rechtzeitig eine Absage und, wenn möglich, eine Mitteilung eines Ausweichtermins. Auf entsprechende Hygienevorschriften (insbesondere vollständige Impfung oder offizieller Schnelltest innerhalb 24h vor der Veranstaltung, Maskenpflicht) ist in jedem Fall zu achten. 

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme! 

Viele Grüße 

Vorsitzender

30.06.2021

Dank an alle Beteiligten - Digitales Jugendprojekt

Ein internationaler Erfahrungsaustausch der besonderen Art fand am Mittwoch, 30. Juni 2021, im Schönebecker Rathaus statt. Zum Abschluss eines digitalen Jugendprojektes trafen sich die Jugendlichen des hiesigen Kinder- und Jugendbeirates mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt Söke (Türkei) zu einer virtuellen Videokonferenz, um ein durchweg positive Resümee zu ziehen und die zusammengetragenen Ergebnisse der insgesamt acht digitalen Treffen den jeweiligen Bürgermeistern der Partnerstädte zu präsentieren. Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch und der stellvertretende Bürgermeister aus Söke Veli Devrim Yerli bedankten sich herzlich für die großartige Zusammenarbeit der Jugendlichen während der Projektdurchführung, lobten ausdrücklich das Engagement der Beteiligten beim freundlichen Kennenlernen untereinander und informierten sich ausführlich über die vielfältigen Interessen der Jugendlichen beider Länder. Während die deutschen Jugendlichen die Arbeit des hiesigen Jugendbeirates präsentierten, zeigten die türkischen Freunde beeindruckenden Pläne von einem geplanten Jugendclub in Söke. Auch gemeinsam Konzepte zum weiteren freundschaftlichen Kontaktaufbau und zum geplanten Jugendaustausch im August wurden vorgestellt. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Fachbereichsleiter für Europäische Projekte / Internationale Jugendarbeit Daniel Adler (AGSA) und Baris Özcan von der türkischen Partnerorganisation führten durch die Tagesordnung des vorerst letzten Projekttreffens, welches erneut durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wurde. 

23.06.2021
Vorbereitungsgespräche zur Abschlussveranstaltung - Digitales Jugendprojekt

Mit Freude und ein bisschen Wehmut trafen sich die Schönebecker Jugendlichen des Kinder- und Jugendbeirates mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt Söke (Türkei) am Mittwoch, 21. Juni 2021, zu einer weiteren virtuellen Konferenz. Die mittlerweile siebente und vorletzte Veranstaltung dieser Art in Schönebeck. Zur Vorbereitung der Abschlussveranstaltung in der nächsten Woche, an der auch die Stadtoberhäupter beider Partnerstädte teilnehmen werden, sprachen die Beteiligten über die bisherigen Ergebnisse des Online-Begegnungsprojektes des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. und Fragen und Erwartungen an die Bürgermeister der Kommunen in Hinblick auf die Jugendarbeit in Deutschland und in der Türkei. Dabei wurden auch die Tagesordnung und Ablauf der Abschlusskonferenz besprochen.  Anschließend fanden wieder intensive Gespräche über alltägliche Interessen der Jugendlichen beider Länder statt. Das Thema Fußball -Europameisterschaft wurde ebenfalls mit viel Begeisterung diskutiert. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Fachbereichsleiter für Europäische Projekte / Internationale Jugendarbeit Daniel Adler (AGSA), Barış Özcan von der türkischen Partnerorganisation und Matthias Zander von der städtischen Stabsstelle für Presse und Präsentation bereiten bereits das nächste (letzte) Treffen vor, welches erneut durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wird. 

09.06.2021

Vorbereitungsgespräche zum Jugendaustausch - Digitales Jugendprojekt

Auch das mittlerweile sechste virtuelle Treffen der Schönebecker Jugendlichen des Kinder- und Jugendbeirates mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt Söke (Türkei) wurde wieder mit großer Begeisterung durchgeführt. Alle Beteiligten des Online-Begegnungsprojektes des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. trafen sich am Mittwoch, 9. Juni 2021, vor ihren Smartphones, Laptops und Tablets, informierten sich gemeinsam über den geplanten Jugendaustausch im August und lobten ausdrücklich die fröhliche und freundschaftliche Kommunikation beim Online-Meeting. Anschließend fanden wieder intensive Gespräche über alltägliche Interessen der Jugendlichen beider Länder statt. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Fachbereichsleiter für Europäische Projekte / Internationale Jugendarbeit Daniel Adler (AGSA), Barış Özcan von der türkischen Partnerorganisation und Matthias Zander von der städtischen Stabsstelle für Presse und Präsentation bereiten bereits das nächste Treffen vor, welches erneut durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wird. 

03.06.2021

Städtepartnerschaftsverein: Digitaler Stammtisch zum Jugendaustausch im August
Vorbereitungen laufen

Die Vorfreude auf die diesjährig geplanten Treffen des Schönebecker Städtepartnerschaftsvereins und der Stadt mit Gästen aus den Partnerstädten ist groß. Auch die Vorbereitungen für den Jugendaustausch im August und auf das Treffen im Rahmen des Drei-Brücken-Laufes werden intensiviert. Diese und weitere Themen wurden auf dem vierten Stammtisch in diesem Jahr am Donnerstag, 3. Juni 2021, virtuell per Videoveranstaltung besprochen. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch berichtete über die geplanten Veranstaltungen und Projekte und führte durch das digitale Meeting. Vorstandsmitglied Peter Rauschenbach informierte anschließend zum aktuellen Stand und freute sich über das Engagement der Vereinsmitglieder, sich aktiv an den Vorbereitungen zu beteiligen. So wurden unter anderem kleine Arbeitsgruppen gebildet, um die unterschiedlichen Aufgaben und Programmpunkte abarbeiten zu können. Weitere wichtige Punkte wie zum Beispiel An- und Abreise, Verpflegung, Betreuung, Unternehmungen und Unterkunft für die knapp 20 Gäste wurden beraten. Man darf gespannt sein!

02.06.2021

Intensiver Austausch über Jugendthemen - Digitales Jugendprojekt

Die Gesprächsthemen werden ausführlicher und die freundschaftlichen Bindungen intensiver. Nach den anfänglichen Kennenlernrunden und mittlerweile vier virtuellen Treffen kommen sich die Teilnehmenden des Kinder- und Jugendbeirates der Stadt Schönebeck, Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. und der Stadt Schönebeck mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt Söke (Türkei) kommunikativ immer näher. Bereits nach den Smalltalk-Themen sind sich die Jugendlichen einig und entscheiden sich freundlich aber bestimmt für einen privaten Raum, um die Jugendthemen in ruhiger Runde untereinander und ohne die Organisatoren (Sprachtrainer, Dolmetscher usw.) zu besprechen. Eine anschließende Auswertung über die Gesprächsthemen vom Abend wurde in geselliger Runde durchgeführt. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Barış Özcan von der türkischen Partnerorganisation und Matthias Zander von der städtischen Stabsstelle für Presse und Präsentation bereiten bereits das nächste Treffen vor, welches erneut durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wird.

26.05.2021

Persönliche und freundschaftliche Gespräche - digitales Jugendprojekt

Persönliche, gemeinsame und freundschaftliche Gespräche wurden beim vierten virtuellen Treffen des Kinder- und Jugendbeirates der Stadt Schönebeck, Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. und von Vertretern der Stadt Schönebeck mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt Söke (Türkei) durchgeführt. Anders als bei den vorherigen digitalen Treffen, wurden die Jugendlichen dieses Mal nicht direkt durch die Coaches (Sprachtrainer, Dolmetscher, Projektorganisatoren) durch die Tagesordnung geführt. Somit entstand eine offene und lockere Kommunikation über alltägliche Dinge, wie zum Beispiel Schule, Sprachen, Hobbies u.v.m. Auch die persönlichen Kontaktdaten wurden ausgetauscht. An der digitalen Veranstaltung beteiligten sich erneut Jugendliche der Elbestadt und der Partnerstadt Söke (Türkei). Eine unterhaltsame Auswertung über die aktive Jugendarbeit, nächsten Treffen unter anderem mit den Bürgermeistern der Partnerstädte und weitere Kommunikation auf persönlicher Ebene rundete den fröhlichen Abend ab. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Fachbereichsleiter für Europäische Projekte / Internationale Jugendarbeit Daniel Adler (AGSA) und Barış Özcan  von der türkischen Partnerorganisation bereiten bereits das nächste Treffen vor, welches erneut durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wird. 

26.05.2021

Stammtisch (Online)

Der nächste Stammtisch ist für Donnerstag, 3. Juni 2021, um 18 Uhr geplant. Nach derzeitigem Stand wir das digitale Treffen wieder virtuell stattfinden. Eine Einladung wird allen Mitgliedern noch rechtzeitig zugehen. Im Mitgliederbereich sind die Newsletter mit den neuesten Informationen zu Vereinsaktivitäten hinterlegt. Unter anderem werden aktuelle Themen und geplante Projekte besprochen.

19.05.2021

Angeregte und offene Gespräche - digitales Jugendprojekt

Während des dritten virtuellen Treffens des Kinder- und Jugendbeirates der Stadt Schönebeck, Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. und von Vertretern der Stadt Schönebeck mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt Söke (Türkei) entstanden erneut spannende Gespräche unter anderem über die aktuelle Situation der Corona-Maßnahme in Deutschland und in der Türkei. Dieses schwierige Thema beschäftigt die Jugendlichen in beiden Ländern sehr. Zum Beispiel wurde in Söke der sehr harte Lockdown in dieser Woche beendet. Es gelten aber weiterhin einschränkende Regeln, genau wie in Deutschland. Im Laufe der digitalen Videokonferenz folgten weitere interessante Unterhaltungen über die Macht der sozialen Medien, Einflussnahme-Möglichkeiten der Jugendlichen (Wahlen, Petitionen, Demonstrationen) in Europa und Rechte der Jugendlichen insgesamt. Ein unterhaltsames Quiz über die aktive Jugendarbeit beider Länder, hiesige Politik und geltenden Gesetze in der europäischen Union rundete den erzählenswerten Abend ab. In einer übersichtlichen Präsentation wurden unter anderen die internationalen Gesetzlichkeiten, Austauschprogramme und eigene Erfahrungen damit besprochen. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Fachbereichsleiter für Europäische Projekte / Internationale Jugendarbeit Daniel Adler (AGSA) und Barış Özcan von der türkischen Partnerorganisation bereiten bereits das nächste Treffen vor. Auch Hausaufgaben wurden für die Jugendlichen verteilt. Mehr dazu beim nächsten Treffen, welches erneut durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wird. 

12.05.2021

Virtuelles Treffen des SPV und Jugendbeirates - digitales Jugendprojekt

Auch das zweite virtuelle Treffen der Schönebecker Jugendlichen des Kinder- und Jugendbeirates mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt Söke (Türkei) verlief erfolgreich über die Bildschirme. Alle Beteiligten des Online-Begegnungsprojektes des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. trafen sich vor wenigen Tagen vor ihren Smartphones, Laptops und Tablets, informierten sich gemeinschaftlich über die aktuellen Situationen in ihren Heimatstädten und lobten ausdrücklich die gute Vorbereitung auf das Online-Meeting. Besonders das gegenseitig moderierte Quiz über die Fakten und Sehenswürdigkeiten der zwei Länder wurde mit Begeisterung durchgeführt. Aber auch alltägliche Dinge, Probleme und Sorgen wurden in Englischer Sprache untereinander ausgetauscht. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Fachbereichsleiter für Europäische Projekte / Internationale Jugendarbeit Daniel Adler (AGSA) und Barış Özcan von der türkischen Partnerorganisation freuen sich schon gemeinsam mit den Jugendlichen auf das nächste Treffen noch in dieser Woche, welches durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wird. 

06.05.2021

Gelungenes Auftakttreffen - digitales Jugendprojekt

Etwa ein Dutzend Jugendliche aus Schönebeck und der befreundeten Partnerstadt Söke (Türkei) beteiligten sich am Donnerstag, 6. Mai 2021, aktiv an einem besonderen Online-Begegnungsprojekt. Zusammen mit Teilnehmern der Stadtverwaltung, des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V., des Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA) und des Kinder- und Jugendbeirats fand via Videokonferenz ein erstes gemeinsames Kennenlernen der Jugendlichen beider Städte statt. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch, Fachbereichsleiter für Europäische Projekte / Internationale Jugendarbeit Daniel Adler (AGSA) und Barış Özcan von der türkischen Partnerorganisation führten durch das interessante Digitalprojekt. Unter anderem wurden Quick-Dates, Kennenlernspiele, Vorstellungsrunden und Sprachübungen durchgeführt. Dabei wurden die Erwartungen an das erste gemeinsame Treffen mehr als Übertroffen und tolle Gespräche in englischer Sprache geführt. Ein Dank ging dabei an alle Beteiligten für die Organisation und Durchführung des Projektes, welches von der Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB) unterstützt wird. Demnächst stehen weitere virtuelle Treffen an. Auch die Bürgermeister der Partnerstädte werden sich im Laufe des Projektzeitraumes beteiligen. Gefördert durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB). 

30.04.2021

Städtepartnerschaftsverein schlägt Deutsch-Türkische Jugendbrücke
Virtuelles Jugendprojekt

Junge Menschen aus verschiedenen Ländern in den Austausch zu bringen – schulisch oder außerschulisch, physisch oder digital - dieses Ziel verfolgt unter anderem der Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e. V. Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen für ein besonderes Jugendprojekt. Zusammen mit Freunden aus der Partnerschaft Söke (Türkei), der Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB), der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt und dem Kinder- und Jugendbeirat der Elbestadt führt der Verein ein deutsch-türkisches Austausch- und Begegnungsprojekt durch, bei dem sich knapp 20 Jugendliche aus beiden Städte im virtuellen Raum treffen, um das Verständnis zwischen beiden Ländern weiter auszubauen, Projektideen umzusetzen und Impulse für die Entwicklung von Angeboten für neue Zielgruppen zu geben. Im Mittelpunkt steht daneben die Begegnung mit Jugendlichen aus anderen Ländern. Vermittelt hatte die Einladung der Städtepartnerschaftsverein Schönebeck (Elbe), dessen Vorsitzender Markus Baudisch die jungen Menschen als Projektleiter begleiten wird. Auf türkischer Seite unterstützt 
Barış Özcan von der türkischen Partnerorganisation das virtuelle Vorhaben. Geplant sind mehrere Zoom-Veranstaltungen, in denen vielseitige Projektformate besprochen und ausgearbeitet werden sollen. Auch die Bürgermeister der Partnerstädte werden sich im Laufe des Projektzeitraumes beteiligen. Ein erstes erfolgreiches digitales Vorbereitungstreffen hatte vor wenigen Tagen in Schönebeck stattgefunden. Gefördert durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke der Stiftung Mercator (DTJB).

29.04.2021

Städtepartnerschaftsverein: Digitaler Stammtisch mit neuen Ideen

Laufgruppe 

Auch der dritte geplante Stammtisch des Schönebecker Städtepartnerschaftsvereins in diesem Jahr wurde am Donnerstag, 30. April 2021, virtuell per Videoveranstaltung durchgeführt. Neben zahlreichen Vereinsmitgliedern schalteten sich auch Freunde aus Frankreich dazu. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch berichtete über die geplanten Veranstaltungen und Projekte in diesem Jahr und führte durch das digitale Meeting. Spannende und wichtige Informationen gab es unter anderem zum Vorbereitungsstand des geplanten, digitalen Jugendtreffs, Jugendaustausch im August 2021 und zu den eventuell geplanten Veranstaltungen "Vertragsunterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Trakai (Litauen)" und "Partnerschaftsjubiläum mit Söke (Türkei)". Gleichwohl sind auch diese Treffen, wie in allen Lebensbereichen auch, abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie in diesem Jahr. Die weitere positive Entwicklung der Mitgliederzahlen des Städtepartnerschaftsvereins macht Hoffnung, dass auch eine weitere Idee regen Anklang findet. Der Städtepartnerschaftsverein der Stadt Schönebeck (Elbe) hat eine interne Laufgruppe gegründet, welche die Partnerstädte, Mitglieder des Vereins und die Stadt Schönebeck (Elbe) weitläufig repräsentieren soll. Ziel soll es unter anderem sein, die Stadt Schönebeck (Elbe) auch bei internationalen Läufen zu präsentieren und die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen der Stadt und ihren Partnerstädten zu pflegen.

 16.04.2021

Stammtisch (Online)

Unser Online-Stammtisch fand am 1. April 2021 statt. Der nächste Stammtisch ist für Donnerstag, 29. April 2021, um 18 Uhr geplant. Nach derzeitigem Stand wir er wohl wieder virtuell stattfinden müssen. Eine Einladung wird allen Mitgliedern noch rechtzeitig zugehen. Im Mitgliederbereich sind die Newsletter mit den neuesten Informationen zu Vereinsaktivitäten hinterlegt. Unter anderem wurden aktuelle Themen und geplante Veranstaltungen besprochen.

09.03.2021

Stammtisch (Online)

Unser Online-Stammtisch fand am 25. Februar 2021 statt. Der nächste Stammtisch ist für Donnerstag, 1. April 2021, um 18 Uhr geplant. Nach derzeitigem Stand wir er wohl wieder virtuell stattfinden müssen. Eine Einladung wird allen Mitgliedern noch rechtzeitig zugehen. Im Mitgliederbereich sind die Newsletter mit den neuesten Informationen zu Vereinsaktivitäten hinterlegt. Themen waren unter anderem das geplante Jugendprojekt, Jugendtreffen, 800-Jahr-Feier, Reisen und Öffentlichkeitsarbeit.

25.02.2021

Städtepartnerschaftsverein: Digitaler Stammtisch 

Der zweite geplante Stammtisch des Schönebecker Städtepartnerschaftsvereins in diesem Jahr wurde am Donnerstag, 25. Februar 2021, virtuell per Videochat durchgeführt. Neben zahlreichen Vorstandsmitgliedern schalteten sich auch Freunde aus Frankreich dazu. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch berichtete über die geplanten Veranstaltungen und Projekte in diesem Jahr und führte durch das digitale Meeting. Vorstandsmitglied Peter Rauschenbach informierte anschließend zum aktuellen Stand der Vorbereitungen zum diesjährig geplanten Jugendtreffen im August 2021. Im Gespräch mit den Freunden aus Frankreich wurde die Corona-Situation in Frankreich thematisiert. Voraussichtlich wird es keine Reise nach Hérouville-Saint-Clair / Frankreich im Mai geben. Hoffnung macht die Aussicht, vielleicht im Herbst 2021 einen Besuch in Garbsens Partnerstadt durchzuführen. Und auch die Freunde in Trakai (Litauen) können noch keine Zusage für die große Feier im Juni 2021 geben. Gleichwohl melden sich die Freunde aus Söke, um weitere Projekte mit den Schönebecker Jugendlichen durchführen zu können. Die  weitere positive Entwicklung der Mitgliederzahlen des Städtepartnerschaftsvereins macht Hoffnung, dass die Vorbereitungen auf die 800 Jahr Feier erfolgreich angegangen werden. Schon jetzt gibt es gute Ideen, das Jubiläum im Jahr 2023 angemessen vorzubereiten. 

13.02.2021

Arbeit des Vereins fördern

als Schönebecker Verein empfehlen wir natürlich den Einkauf bei lokalen Einzelhändlern, soweit dies derzeit möglich. Sollte es, auf Grund des derzeitigen Lockdowns oder weil bestimmte Artikel nur Online erhältlich sind, doch ein Einkauf bei Amazon werden, so kann man auch dort jetzt regional unterstützen und insbesondere die Arbeit unseres Vereins fördern. Amazon Smile fördert mit 0,5 % des Umsatzes als Spende. 

https://smile.amazon.de

21.01.2021

Digitaler Stammtisch als Videokonferenz 
Der erste geplante Stammtisch des Schönebecker Städtepartnerschaftsvereins in diesem Jahr wurde am Donnerstag, 21. Januar 2021, virtuell per Videochat durchgeführt. Neben zahlreichen Vereinsmitgliedern schalteten sich auch Freunde aus der Türkei und aus Litauen dazu. Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Markus Baudisch zeigte sich begeistert von der regen Teilnahme an der Videokonferenz, berichtete über die geplanten Veranstaltungen und Projekte in diesem Jahr und führte gekonnt durch das digitale Meeting. Vorstandsmitglied Peter Rauschenbach informierte anschließend zum aktuellen Stand der Vorbereitungen zum diesjährig geplanten Jugendtreffen im August 2021. Im Gespräch mit den Freunden aus Söke (Türkei) wurde noch einmal der verheerende Waldbrand im vergangenen Jahr thematisiert. Sökes Bürgermeister Levent Tuncel ließ ausrichten, dass die Spendengelder zur Wiederaufforstung eingeplant und die namentliche Umbenennung des Gebietes beantragt sind. Der Dank der Freunde aus der Partnerstadt sei riesig. Neben dem Jugendaustausch sind weitere Veranstaltungshöhepunkte und Treffen in diesem Jahr geplant. Inwieweit diese Treffen - aus bekannten Gründen - stattfinden können, bleibt abzuwarten. Schönebecks Oberbürgermeister bedankte sich bereits jetzt für die tolle Unterstützung der Vereinsmitglieder bei der Vorbereitung der gemeinsamen Treffen mit den Partnerstädte. Man darf gespannt sein! 

06.01.2021

Rückblick und Ausblick des Partnerschaftsvereins (Bitte auf Link klicken um das Video anzusehen)

Markus Baudisch

Vorsitzender Städtepartnerschaftsverein Schönebeck (Elbe)

Grußwort zum neuen Jahr 2021

Schönebeck, 06.01.2021

Liebe Freunde,
liebe Partner,
liebe Vereinsmitglieder, 

ich hoffe, Ihr alle seid gut und gesund durch die Feiertage und in das neue Jahr gekommen.

2020 liegt hinter uns und man hat den Eindruck, dass niemand diesem Jahr eine Träne nachweint.

Auch für unseren Verein war es ein Jahr, in dem viele Vorhaben ausfallen mussten oder verschoben worden sind. Kontaktbeschränkungen und Grenzschließungen sind natürlich ein Problem für einen Verein, der sich die Pflege von Kontakten und die Überwindung von Grenzen auf die Fahnen geschrieben hat. Trotzdem war 2020 für uns kein verlorenes Jahr. Auch im letzten Jahr war unser Verein aktiv und erfolgreich.

Für die leider nur wenigen Mitglieder, die sich gleich zum Jahresbeginn zu einer Reise nach Hamburg entschließen konnten, ergab sich die Gelegenheit, nicht nur eines der berühmtesten Konzerthäuser der Welt kennenzulernen, sondern auch ein besonderes Kammerkonzert von internationalem Rang in der Elbphilharmonie zu erleben.

Das Confero Piano Quartett um den Trakaier Violinisten Algirdas Šochas brachte uns einen besonderen Kultur-Genuss aus unserer zukünftigen Partnerstadt, die 2020 den Titel der Kulturhauptstadt Litauens führen durfte. Darüber hinaus konnten wir uns über ein Wiedersehen mit der Trakaier Landrätin Edita Rudelienė und anderen Bekannten aus Trakai freuen.

Im Februar konnten wir eine Delegation aus Trakai dann auch in Schönebeck begrüßen und den Gästen nicht nur beim Ball der Kammerphilharmonie und beim Rosenmontag in Ranies unsere Kultur näherbringen, sondern auch die Verhandlungen zum Partnerschaftsvertrag zwischen Schönebeck und Trakai abschließen.

Mitten im ersten Lockdown konnten wir Anfang Mai mit unserer Flaggenaktion mit Unterstützung von Nachtwächter Jeff Lammel und Saxophonist Rainer Schulz den Kontakt zu den Freunden und Partnern zumindest virtuell herstellen und gleichzeitig den Schönebecker Bürgern etwas Hoffnung vermitteln und auf die Arbeit unseres Vereins hinweisen.

Der Termin zur Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages mit Trakai musste leider in dieses Jahr verschoben werden. Sowohl der Stadtrat von Schönebeck als auch der Kreistag von Trakai haben jedoch 2020 be-schlossen, der Partnerschaft zuzustimmen.

Die geplante Reise nach Hérouville St. Clair, in die Partnerstadt Garbsens, musste leider ebenfalls verschoben werden. Aktuell steht jedoch die Einladung für den Mai dieses Jahres.

Ausgefallen sind auch der Besuch unserer amerikanischen Gäste aus Farmers Branch anlässlich des 25. Jubiläums unserer Freundschaft und die Feierlichkeiten zum 30. Jubiläum der Partnerschaft mit Garbsen. Wir hoffen, diese Anlässe in diesem Jahr gebührend würdigen zu können.

Verschoben werden musste auch unser geplanter internationaler Jugendaustausch. Hinter den Kulissen haben wir jedoch intensiv weiter an der Planung und Vorbereitung gearbeitet. Wir gehen davon aus, dass eine Durchführung im August dieses Jahres, und dann mit einem umso besseren Programm, möglich sein wird.

Im September konnten wir einen Betrag in Höhe von insgesamt 2.500,00 € sammeln, um unseren Partnern in Söke zu helfen, auf deren Stadtgebiet ein großer Waldbrand wütete und viele Hektar Wald vernichtete. Die Summe konnte mit Hilfe der Bürgerstiftung Salzland - Region Schönebeck und der Stadtwerke aufgebracht werden. Den weitaus größten Anteil hatten aber die Vereinsmitglieder und andere private Spender. Diese Aktion fand nicht nur in Schönebeck ein breites Echo, sondern wurde auch in der Türkei überregional mit großer Dankbarkeit wahrgenommen. Auch für unseren Verein ergaben sich dadurch neue, wertvolle Kontakte, zum Beispiel zur Generalkonsulin der Republik Türkei in Hannover und zur Presse in Söke.

Ausgefallen ist der Schönebecker Drei-Brücken-Lauf, worüber auch die Sportler aus Trakai sehr traurig waren, die gerne wieder nach Schönebeck gekommen wären. Wir wollen sie in diesem Jahr auf jeden Fall wieder einladen und ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn wir auch eine Teilnahme Schönebecker Sportler am Trakaier Halbmarathon organisieren könnten.

Gefreut haben wir uns, dass trotz aller Schwierigkeiten der Kontakt in die Partnerstädte nicht abgebrochen ist und dass wir über Internet und soziale Netzwerke mit den Partnern und vielen Bürgern der Partner- und Freundesstädte in Kontakt stehen können.

Durch unsere regelmäßigen Stammtische, soweit das möglich war, konnten wir auch das Vereinsleben auf-rechterhalten und in diesem Jahr viele neue Mitglieder gewinnen. Wir freuen uns auch weiterhin über engagierte Mitstreiter und Teilnehmer an unseren Projekten.

Die vielen Hindernisse 2020 haben dazu geführt, dass unser Terminplan für 2021 umso mehr gefüllt ist. Reisen nach Frankreich, nach Trakai zum Stadtfest und zur Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages sowie die Begrüßung von Gästen aus Farmers Branch, Garbsen, Söke und die Durchführung des Jugendaustausches stehen auf dem Programm.

Euch und uns wünsche ich, dass wir gut durch das neue Jahr kommen, unsere Pläne verwirklichen können und alle gesund bleiben.

Ich wünsche Euch allen ein gutes, besseres neues Jahr 2021!

 

Markus Baudisch

Vorsitzender

Städtepartnerschaftsverein Schönebeck (Elbe) e.V. 



E-Mail
Anruf
Karte